Schulprojekt "Geschichte hautnah!"

Grundschulkinder in der Welt der Edelfrauen, Ritter und Mönche


Laut Satzung der Stiftung Jugend & Schlösser und des Förderkreises Kultur & Schlösser
ist die Heranführung der Jugend an das kulturelle Erbe als Basis für das Wissen um die eigene Identität ein wichtiges Ziel.

Entsprechend dieser Zielsetzung wurden im Jahr 2011 unter dem Motto "Geschichte hautnah erleben" ca. 160 Grundschulkinder aus sechs Schulenauf verschiedene Schlösser und Burgen eingeladen, um für einen Tag in die Welt der Edelfrauen, Ritter und Mönche einzutauchen.

Dabei konnten die Kinder bei einer spannenden Schloss-Schnitzeljagd im Innen- und Außenbereich viele Informationen zur Ritterausbildung und .-kleidung, zur herrschaftlichen Jagd mit Armbrust- und Bogenschießen, zur Wappenkunde und Initialenmalerei, zur Entwicklung von Burgen und Schlössern und deren Verwaltung u.v.m, sammeln. Ein deftiges Rittermahl mit mittelalterlichen Speisen , Ritualen und Tänzen sorgte für die nötige Stärkung und mittelalterliche Spiele am Nachmittag für fröhliche Entspannung.

Alle Kinder haben im Anschluss daran im Rahmen eines Malwettbewerbes wunderbare Collagen zu ihren Schlosserlebnistagen erarbeitet und die schönsten Bilder wurden zur Gestaltung eines immerwährenden Geburtstagskalenders genutzt,

Und da dieses Jahres-Pilotprojekt ein so großer Erfolg war, haben wir uns entschlossen, es auch weiterhin allen Schulen und Schlössern, die daran interessiert sind, mit den erarbeiteten Inhalten, Materialien und der Unterstützung der Stiftung Jugend & Schlösser zur Verfügung zu stellen.

Sollten Sie also Interesse haben, mit Ihrem Schloss bzw. Ihren Schülern auf einem Schloss bzw. einer Burg in Ihrer Nähe einen Projekttag in der Welt der Edelfrauen, Ritter und Mönche" durchzuführen, dann wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an uns.

Exemplarisch finden sie hier einen Bericht zu einem solchen Erlebnistag:

Grundschulkinder erleben das Mittelalter und die Ritterzeit auf Burg Boetzelaer

Auf Burg Boetzelaer fand das Schulprojekt "Geschichte hautnah" zum wiederholten Mal statt.

Kinder der Ludgerus Schule Bocholt im September 2015 auf Burg Boetzelaer


Grundschulkinder der 3. und 4. Klasse einer Niederrheinischen Grundschule erlebten das Mittelalter und die Ritterzeit.. Der Förderkreis Kultur und Schlösser e.V. unterstützt das Projekt, zu dem die Grundschüler mit ihren Lehrern im Fachunterricht bereis ein Basiswissen erfahren haben.Die Kinder wurden vom Burgherrn Maximilian Freiherr von Wendt empfangen und einzeln mit ihren höfischen Namen begrüßt.

Mit mittelalterlichen Spielen - wie Hufeisen- und Baumstammwerfen, Stelzenlaufen, Tauziehen, Geldbörse basteln, Initialmalerei, Mittelalterliche Texte schreiben, Siegeln von Briefen - sowie umfangreichem Anschauungsmaterial und zeitgemäßer Gewandung wurde das Leben der Ritter anschaulich im Park und in der Ritterburg Boetzelaer nachempfunden. Eine Waldschule war ebenfalls zu Gast und thematisierte die Jagd im Mittelalter mit Greifvögeln.Auch eine Schatzsuche, ein Mittagessen, wie bei den Rittern, ein gemeinsamer Tanz und eine Burgführung standen auf dem Programm.

Besonderen Spaß machte eine Erstürmung der Burg. Dafür musste zuerst eine Brücke über den Burggraben gebaut werden. Angreifer und Verteidiger hatten das gleiche Vergnügen.

Gemäß dem Ziel des Förderkreises Kultur und Schlösser, Kinder an das kulturelle Erbe heranzuführen, ist es hier - auf einer ehemaligen Ritterburg - in Zusammenarbeit mit Grundschulen möglich, das Thema Mittelalter "anschaulich" darzustellen und somit das in den Grundschulen vermittelte Wissen spielerisch umzusetzen.

Grundschulen, die an diesem Projekt auch einmal teilnehmen möchten,
können sich bei Frau Marion Brunsiek - Leiterin des Schulprojekts - ( brunsiek@t-online.de) bewerben.

Wolfgang Brunsiek, Mitglied des Vorstandes

Flyer Schulprojekt


Förderkreis Kultur und Schlösser e. V.

Der Förderkreis Kultur und Schlösser e.V. wurde 2005 gegründet. Seinen juristischen Sitz hat er in der Burg Boetzelaer in Kalkar und sein Büro seit April 2020 im Schloss Senden in Senden.

Burgen, Schlösser und Klöster sind wichtige Träger von Geschichte und Kultur und wertvoller Teil des kulturellen europäischen Erbes. Der gemeinnützig tätige Förderkreis Kultur & Schlösser e.V. möchte den Erhalt dieser kulturhistorisch bedeutsamen Anlagen unterstützen, sie durch vielfältige Veranstaltungen zu Orten der Begegnung machen und in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Veranstaltungen, wie Kammermusikkonzerte, Kulturreisen, kulinarische Kulturerlebniswochenende, mehrtägige Radtouren verknüpft mit Besichtigungen u. Ä. werden von Mitgliedern initiiert und organsiert.

Ein weiteres bedeutendes Ziel des Förderkreises, wie bereits bei dessen Gründung im § 2 seiner Satzung festgelegt wurde, ist die Heranführung der Jugend an das kulturelle Erbe. Zu diesem Zweck wurde aus seiner Mitte 2010 die Stiftung Jugend & Schlösser gegründet.

Der Förderkreis ist Mitglied von EUROPA NOSTRA, einem 1963 gegründeten europäischen Denkmalschutz-Verbund mit Sitz in Den Haag.

Schloss Senden
Holtrup 3, 48308 Senden
Telefon: 02597 9399271
E-Mail:info@jugend-schloesser.de

2010 ging aus dem Förderkreis Kultur & Schlösser die gemeinnützige Stiftung Jugend & Schlösser hervor. Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit steht die Jugend. Schlösser bzw. historische Anlagen spielen hier eine wichtige aber nachgeordnete Rolle als außerschulische Lern- und Veranstaltungsorte. Junge Menschen sollen besonders im Hinblick auf ihre berufliche Orientierung, die Weiterentwicklung ihrer Neigungen sowie die Entfaltung eines europäischen Bewusstseins gefördert werden. Dabei geht es auch um das Wissen um die eigene Identität, die deutsche und europäische Geschichte und Kultur sowie die Bereitschaft, sich mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen. Von der Stiftung werden in Kooperation mit der Andreas-Mohn-Stiftung, Bielefeld sowie dem Förderkreis Kultur & Schlösser e.V. zwei etablierte Jugendprojekte mitfinanziert:

Die Stiftung Jugend & Schlösser ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V., Berlin www.stiftungen.org

Stiftung Jugend & Schlösser

Büro: Schloss Senden, Holtrup 3, 48308 Senden, Telefon: 02597 9399271. Email: info@jugend-schloesser.de
Webseite: www.jugend-schloesser.de